EU: Blei bald zulassungspflichtig nach REACH?

Empfehlung für Anhang XIV veröffentlicht

Die Europäische Chemikalienagentur (ECHA) prüft regelmäßig auf Eigeninitiative oder Anraten von Mitgliedsstaaten oder anderen interessierten Parteien besonders gefährliche Stoffe auf die Möglichkeit und Wirtschaftlichkeit, diese weiter zu regulieren.

Hierzu werden die Stoffe der Kandidatenliste evaluiert und je nach Priorität von der ECHA für eine Aufnahme in den Anhang XIV der EU-Chemikalienverordnung REACH (Verordnung (EG) Nr. 1907/2006) empfohlen. Blei ist einer dieser Stoffe, zu dem aktuell überprüft wird, ob dieser in Anhang XIV der zulassungspflichtigen Stoffe unter REACH aufgenommen werden sollte.

Hierzu fanden vom 2. Februar 2022 bis 2. Mai 2022 öffentliche Konsultationen statt, in denen die Öffentlichkeit die Möglichkeit hatte innerhalb von 90 Tagen zum Empfehlungsentwurf der ECHA Stellung zu nehmen und zusätzlich bereits eine Positionierung an die Europäische Kommission zu formulieren.

 

ECHA-Empfehlung veröffentlicht

Die Begutachtung der ECHA ist abgeschlossen. Am 12. April 2023 wurden die empfohlenen Stoffe auf der ECHA-Webseite veröffentlicht und an die EU-Kommission übermittelt. Blei wird neben sieben weiteren Einträgen zur Aufnahme in Anhang XIV empfohlen:

  • Blei [CAS: 7439-92-1]
  • 2-(4-tert.-Butylbenzyl)propionaldehyd und seine einzelnen Stereoisomere   [CAS: - ]
  • 2-Benzyl-2-dimethylamino-4'-morpholinobutyrophenon [CAS: 119313-12-1]
  • 2-Methyl-1-(4-methylthiophenyl)-2-morpholinopropan-1-on [CAS: 71868-10-5]
  • Diisohexylphthalat [CAS: 71850-09-4]
  • Ethylendiamin [CAS:107-15-3]
  • Glutaral [CAS: 111-30-8]
  • Orthoborsäure, Natriumsalze [CAS: 13840-56-7]

 

Nächste Schritte

Die EU-Kommission evaluiert nun die empfohlenen Stoffe und hat bereits die eingegangenen Stellungnahmen der öffentlichen Konsultation aus 2022 vorliegen. Ihre Aufgabe ist es, zu entscheiden, ob und wie die empfohlenen Stoffe in den Anhang XIV der REACH Verordnung aufgenommen werden. Entscheidet sie sich dafür, wird für den jeweiligen Stoff ein „Latest application date“ festgelegt, bis wann die letzte Zulassung beantragt werden kann. Der Stoff darf darüber hinaus von allen Marktakteuren bis zum sogenannten „Sunset Date“ eingesetzt werden. Danach darf die Substanz nicht ohne Zulassung verwendet werden.
 

Für weitere Details oder Rückfragen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung, kontaktieren Sie uns einfach!

Veröffentlicht am 03.05.2023
Kategorie: Material Compliance, Fokus Automotive, Fokus Industry, Fokus Consumer Goods & Retail, Fokus Electrical and Wireless, Fokus Medical Devices, Compliance

Neues aus der Welt der Normen und Product Compliance

Auch wenn die Welt der Normen und Marktzulassungsanforderungen nicht allzu schnelllebig ist – es gibt auch hier regelmäßig Neuigkeiten und Neuerungen. Hier halten wir Sie auf dem Laufenden!

Weitere Neuigkeiten zu Normen und Product Compliance
GLOBALNORM News
"Spenden statt Versenden" geht in die fünfte Runde

Nächstenliebe statt Weihnachtskarten

mehr

"Spenden statt Versenden" geht in die vierte Runde

Nächstenliebe statt Weihnachtskarten

mehr

20 Jahre GLOBALNORM – Von der Zwei-Mann-Firma zum erfolgreichen Mittelständler

mehr

STANDARDS News
EU: Rechtssache „Malamud“ und EUGH-Urteilsverkündung zum 5. März 2024

Gegenstand und Folgen des Urteils für die Europäische Normung

mehr

EU: Neue gesetzliche Normen für Funkanlagen mit USB-C-Ladeschnittstelle

EU-Kommission schreibt die anzuwendenden Normen direkt in die Funkanlagen-Richtlinie

mehr

Neue ISO 13849-1 zur Sicherheit von Maschinen veröffentlicht

Veröffentlichung unter der Maschinenrichtlinie steht noch aus

mehr

COMPLIANCE News
EU: Neuer Guide zur Maschinen-Richtlinie 2006/42/EG veröffentlicht

Änderungen im Bereich digitale Dokumentation

mehr

EU: Batterieverordnung – Probleme in der Praxis bei der Einordnung von leichten Blei-Batterien

Wir bieten Unterstützung bei der Abgrenzung von Geräte- und Industriebatterie

mehr

USA: Freiwilliges Label zur Cybersicherheit von der Federal Communications Commission in den USA veröffentlicht

Startschuss für Zertifizierungsprogramm von drahtlosen IoT-Produkten 2024 möglich

mehr

Login
x

Gemäß der Cookie-Richtlinie der EU (RL 2009/136/EG) möchten wir Sie darüber informieren, dass unsere Website Cookies verwendet. Wenn Sie unsere Webseite benutzen, akzeptieren Sie das und stimmen unseren Datenschutzbestimmungen zu. Welche Cookies konkret gesetzt werden und wie Sie von Ihrem Widerspruchsrecht Gebrauch machen können, erfahren Sie auf unserer Seite zum. Datenschutz.

OK