Fachliteratur

Die Experten von GLOBALNORM haben sich in den vergangenen Jahren als Autoren von Fachbüchern etabliert. Unsere Bücher zeichnen sich durch große Praxisnähe aus – geschrieben vom Spezialisten für den Anwender.

Wichtige Themen aus der Welt der Normen und Product Compliance werden auf den Punkt gebracht und durch nützliche und realitätsnahe Beispiele illustriert.

 

Gebundenes Know-how für Anwender

Unser gesammeltes Expertenwissen aus der Welt der Normen und Product Compliance – für mehr Durchblick und Sicherheit.

Produktkonformität und CE-Kennzeichung

GLOBALNORM-Experte Michael Loerzer gibt in diesem Video einen kurzen Vorgeschmack, was Sie in dem Fachwerk "Produktkonformität und CE-Kennzeichung" erwarten können.

Publikationen zu Product Compliance und Normen

Praxisband "Konformitätsverantwortung"

 

Von Dipl.-Ing. Michael Loerzer und Dr.-Ing. Mario Schacht

Konformitätsverantwortung –
CE-Kennzeichnung im Produktentstehungsprozess

Rechtspflichten erkennen – Verantwortung übernehmen – Haftungsrisiken vermeiden!

Jedes Unternehmen weiß, dass CE-Kennzeichnungen und Konformitätserklärungen wichtig sind: Dennoch ist die Frage der innerbetrieblichen Verantwortlichkeiten oft ungeklärt und wird erst dann thematisiert, wenn ein konkretes Produkthaftungsproblem besteht. Dann ist es eigentlich längst zu spät.

Der Titel Konformitätsverantwortung sensibilisiert aus diesem Grund alle Unternehmensbereiche für dieses Thema. Der Praxisband beschreibt kurz und leicht verständlich die grundsätzlichen Verpflichtungen und bricht diese dann auf die einzelnen Unternehmensbereiche (Geschäftsleitung, Vertrieb, Produktentwicklung, Einkauf etc.) herunter. Dabei wird jeweils die Rolle im Konformitätsbewertungsprozess anschaulich anhand von Fallbeispielen beschrieben.

Der Anhang enthält eine Übersicht über die wichtigsten Richtlinien. Ergänzend finden sich im Buch Tipps und Mustervorlagen für die Gestaltung von Konformitätsbewertungen nach DIN EN ISO/IEC 17050-1.

Dieser Band bietet einen leicht verständlichen, sehr praxisnahen Einstieg ins Thema. Er lässt sich z.B. gut im Rahmen von M-Prozessen und als Schulungsmaterial einsetzen, um ein Bewusstsein für dieses wichtige Thema im Unternehmen zu verankern und zu stärken.

Ausgabedatum: 2016-03
1. Auflage, 164 Seiten, A5, Broschiert
ISBN 978-3-410-25764-6
ISBN (E-Book) 978-3-410-25765-3

zur Bestellung

Leitfaden "Rechtskonformes Inverkehrbringen von Produkten"

 

Von Dipl.-Ing. Michael Loerzer, Dipl.-Ing. Peter Buck und Andreas Schwabedissen

Rechtskonformes Inverkehrbringen von Produkten –
In 10 Schritten zur Konformitätserklärung

Hilfe, ich möchte ein Produkt verkaufen – was muss alles beachtet werden?

Der Leitfaden beschreibt in 10 Schritten den Prozess der Erstellung von Konformitätserklärungen. Leicht verständlich werden Rechtspflichten beim Inverkehrbringen von Produkten erläutert und durch ausgewählte Fallbeispiele veranschaulicht, so dass auch Nichtjuristen einen praxisnahen Einstieg in das Thema finden.

Antworten auf wichtige Praxisfragen zum Inverkehrbringen von Produkten:

  • Wie finde ich Harmonisierungsrechtsvorschriften?
  • Wie liest man Harmonisierungsrechtsvorschriften?
  • Was hat es mit der neuen Konzeption zur CE-Kennzeichnung auf sich?
  • Können mehrere Harmonisierungsrechtsvorschriften für ein Produkt gelten?
  • Welchen Stellenwert und welchen Nutzen haben Normen?
  • Was ist Product-Compliance-Management?
  • Welche Anforderungen müssen technische Unterlagen und Benutzerinformationen erfüllen?
  • Was bedeuten Konformitätsbewertung und -vermutung?
  • Welche gesetzlichen Anforderungen gelten außerhalb Europas?

Der Leitfaden Rechtskonformes Inverkehrbringen von Produkten ist gedacht für Mitarbeiter aus Entwicklung, Konstruktion, Produktmarketing, Einkauf, für Normenstellen, CE-Manager, aber auch für Studenten und Berufsanfänger, die sich mit der Thematik CE-Kennzeichnung auseinandersetzen müssen bzw. sollen.

Ausgabedatum: 2017-03
2. Auflage, 268 Seiten, A5, Broschiert
ISBN 978-3-410-26256-5
ISBN (E-Book) 978-3-410-26257-2

zur Bestellung

Praxisband "Konformitätserklärungen nach DIN EN ISO/IEC 17050-1"

 

Von Dipl.-Ing. Michael Loerzer, Dipl.-Ing. Ralf Stöwe und Dipl.-Ing. Andreas Ritschel

Konformitätserklärungen nach DIN EN ISO/IEC 17050-1 –
Erstellen und Bewerten

Wie sieht eine rechtskonforme EU-Konformitätserklärung aus?

Die Konformitätserklärung ist ein wichtiges Dokument, anhand dessen die Marktaufsichtsbehörden prüfen, ob ein Produkt verkehrsfähig ist, also den einschlägigen Rechtsvorschriften entspricht.

Sowohl innerhalb des Herstellungsprozesses als auch beim Inverkehrbringen von Produkten spielen Konformitätserklärungen eine entscheidende Rolle. Den Mitarbeitern von Unternehmen ist häufig nicht klar, nach welchen Kriterien sie bei der Erstellung von Konformitätserklärungen vorgehen müssen.

Das Werk Konformitätserklärungen nach DIN EN ISO/IEC 17050-1 erläutert diese Kriterien nachvollziehbar, stellt Bezüge zur DIN EN ISO/IEC 17050-1 und den geltenden EU-Richtlinien her und unterstützt Anwender bei der fachgerechten Erstellung und Bewertung von Konformitätserklärungen.

Aus dem Inhalt:

  • Begriffsbestimmungen
  • Die neue Verordnung (EG) 765/2008
  • EG-Richtlinien der neuen Konzeption (Steckbriefe)
  • Anwendungsregeln für harmonisierte Normen
  • EG-Konformitätserklärung – Mustervorlagen gemäß DIN EN ISO/IEC 17050-1

„Aufbauend auf der Norm erläutern die kompetenten Autoren Schritt für Schritt, wie Konformitätserklärungen im Zusammenhang mit den EU-Rechtsvorschriften zur CE-Kennzeichnung abzufassen sind [...]. Die Ausführungen sind anschaulich und leicht verständlich, Praxisbeispiele und Mustervorlagen erleichtern die korrekte Umsetzung.“ 
Technische Informationen, März 2012

Ausgabedatum: 2011-12
1. Auflage, 138 Seiten, A5, Broschiert
ISBN 978-3-410-21190-7
ISBN (E-Book) 978-3-410-21191-4

zur Bestellung

Nachschlagewerk "RoHS-Richtlinie 2011/65/EU"

 

Von Carsten Ebeling und Dipl.-Ing. Michael Loerzer

RoHS-Richtlinie 2011/65/EU –
Rechtsgrundlagen udn Anforderungen in der Lieferkette

Wie sieht eine rechtskonforme EU-Konformitätserklärung aus?

Die RoHS-Richtlinie 2011/65/EU ist Teil einer immer komplexer werdenden Chemikaliengesetzgebung, die von Herstellern, Importeuren, Bevollmächtigten und Händlern beachtet werden muss. Für die betroffenen Wirtschaftsakteure bedeutet das, dass sie Teile ihrer nur begrenzt zur Verfügung stehenden Ressourcen in die Einhaltung der stoffrechtlichen Anforderungen investieren müssen. Die sogenannte Environmental Compliance erfordert eine gesteigerte Aufmerksamkeit in den Unternehmen, um in der Lieferkette und im Lieferantenmanagement den rechtlichen Verpflichtungen in der jeweiligen Rolle als Wirtschaftsakteur nachzukommen. Nicht zuletzt durch das sensible Thema Compliance im Kontext der Haftungsrisikominimierung des Managements und der Vermeidung behördlicher Sanktionen sowie von Zusatzkosten durch Zeitverzögerungen beim Markteintritt stellen viele Unternehmen fest, dass frühzeitige Informationen hinsichtlich der zu erfüllenden Vorschriften unerlässlich sind.

Die RoHS-Richtlinie 2011/65/EU zur Beschränkung der Verwendung bestimmter gefährlicher Stoffe in Elektro- und Elektronikgeräten hat mit Wirkung vom 3. Januar 2013 die alte RoHS-Richtlinie 2002/95/EG abgelöst. Damit gehen für Hersteller, Importeure, Bevollmächtigte und Händler neue Pflichten einher, die in diesem Buch detailliert beschrieben werden. Insbesondere:

  • die neuen Gerätekategorien,
  • die Übergangsfristen
  • sowie Anforderungen in der Lieferkette

stellen dabei für die Wirtschaftsakteure eine Herausforderung dar.

Das Buch gibt diesbezüglich einen praxisnahen Überblick und erläutert die zentralen Begrifflichkeiten der Richtlinie sowie der deutschen Umsetzung (ElektroStoffV).

Das Buch richtet sich an Produktverantwortliche in den Bereichen Qualitätsmanagement, Product Compliance, Einkauf, Konstruktion und Vertrieb sowie an CE-Koordinatoren.

Ausgabedatum: 2017-11
1. Auflage, 220 Seiten, A5, Broschiert
ISBN 978-3-410-26781-2
ISBN (E-Book) 978-3-410-26782-9

zur Bestellung

Rechtsratgeber "Das EMV-Gesetz 2008 für Maschinen- und Anlagenbau"

 

Von Dipl.-Ing. Michael Loerzer

Das EMV-Gesetz 2008 für Maschinen- und Anlagenbau –
Dokumentensammlung mit Erläuterungen

Unternehmerische Auswirkungen für den Maschinen- und Anlagenbau und deren Zulieferer

Der Maschinen- und Anlagenbau zählt zu den zentralen exportorientierten Industriebranchen. Rechtliche Regelungen haben für Unternehmen und ihre Zulieferer eine signifikante Bedeutung; Basiskenntnisse in diesem Bereich sind die Voraussetzung für Wettbewerbsfähigkeit. Der vorliegende Titel versteht sich als Kommentar zum neuen EMV-Gesetz 2008.

Im Fokus stehen die Auswirkungen des Gesetzes auf die im Maschinen- und Anlagenbau tätigen Unternehmen sowie die entsprechenden juristischen Konsequenzen für die Zulieferindustrie. Außerdem werden nationale Besonderheiten herausgearbeitet und die Abweichungen zu europäischen Richtlinien hervorgehoben.

Weitere Inhalte:

  • Unterschiede zwischen dem EMV-Gesetz und der EG-Richtlinie 2004/108/EG
  • Schnittstelle zum Geräte- und Produktsicherheitsgesetz (GPSG)
  • Gesetzeskonforme Umsetzung der internen Fertigungskontrolle, insbesondere der EMV-Bewertung als neues Verfahren

Ausgabedatum: 2009-07
1. Auflage, 242 Seiten, A5, Broschiert
ISBN 978-3-410-16657-3
ISBN (E-Book) 978-3-410-17518-6

zur Bestellung

Praxisband "EMV und Niederspannungsrichtlinie 2014/30/EU und 2014/35/EU"

 

Von Carsten Ebeling und Dipl.-Ing. Michael Loerzer

EMV und Niederspannungsrichtlinie 2014/30/EU und 2014/35/EU –
Sicherheitsanforderungen für den Maschinenbau

Hilfreiche Tipps zur praktischen innerbetrieblichen Umsetzung

Der Praxisband EMV und Niederspannungsrichtlinie 2014/30/EU und 2014/35/EU bietet einen detaillierten Überblick über die geltenden gesetzlichen Regelungen und gibt Tipps zur praktischen innerbetrieblichen Umsetzung.

Außerdem werden die Schnittstellen und Abgrenzungen zu den vertikalen (produktspezifischen) EU-Harmonisierungsrechtsvorschriften definiert, wie beispielsweise der Funkanlagenrichtlinie 2014/53/EU und der Maschinenrichtlinie 2006/42/EG.

Bedeutung von EMV-Richtlinie 2014/30/EU und Niederspannungsrichtlinie 2014/35/EU

Die EMV-Richtlinie 2014/30/EU und die Niederspannungsrichtlinie 2014/35/EU gehören zu den wichtigsten produktrechtlichen Vorschriften innerhalb der Europäischen Union. Hersteller, Einführer, Bevollmächtigte und Händler von elektrotechnischen Produkten müssen diese Richtlinien kennen.

In den letzten Jahren sind die Beratungs- und Rechercheanfragen zu globalen Sicherheits- und EMV-Vorschriften sprunghaft angestiegen. Nicht zuletzt durch das sensible Thema Compliance im Kontext der Haftungsrisikominimierung des Managements und der Vermeidung von Zusatzkosten durch Zeitverzögerungen beim Marktzutritt, Vertragsstrafen bzw. behördlicher Sanktionen stellen viele Unternehmen fest, dass frühzeitige Informationen hinsichtlich der zu erfüllenden Vorschriften und der erforderlichen Zulassungen unerlässlich sind.

Unterschiede zwischen Verbraucherprodukten und technischen Arbeitsmitteln

Dabei gibt es große Unterschiede zwischen klassischen Verbraucherprodukten wie Haushaltsgeräten, IT-Geräten und technischen Arbeitsmitteln wie Maschinen und Maschinenausrüstungen. Hier setzt dieses Buch an: Die Autoren Carsten Ebeling und Dipl.-Ing. Michael Loerzer vergleichen wichtige europäische Vorschriften zur CE-Kennzeichnung (Niederspannungsrichtlinie, EMV-Richtlinie sowie Maschinenrichtlinie) mit den außereuropäischen Vorschriften einiger wichtiger Handelsregionen.

Stichwörter aus dem Inhalt:

  • Anforderungen an elektrotechnische Produkte
  • CE-Kennzeichnung und Akzeptanz im globalen Markt – grundsätzliche Unterschiede
  • EMV-Anforderungen im EWR
  • Sicherheitsanforderungen in der Europäischen Union
  • Verfahren zur Anerkennung von Prüfergebnissen durch Handelsabkommen im globalen Markt
  • Globale EMV-Anforderungen
  • Globale Sicherheitsanforderungen an elektrotechnische Erzeugnisse

Ausgabedatum: 2017-01
2. Auflage, 256 Seiten, A5, Broschiert
ISBN 978-3-410-25227-6
ISBN (E-Book) 978-3-410-25228-3

zur Bestellung

Weitere Fachbücher

PRAXISRATGEBER MASCHINENSICHERHEIT – FALLBEZOGENE HANDLUNGSANLEITUNGEN NACH DER NEUEN MASCHINENRICHTLINIE

M. Loerzer und andere Autoren
Loseblattsammlung mit Aktualisierungslieferungen, Forum Verlag, 2012,
ISBN: 3-86586-199-7

Link zum Buch
 


 

FUNKANLAGENRICHTLINIE 2014/53/EU

V. Bartsch, M. Loerzer
Herausgeber: DIN
Ausgabedatum: 2018-08

Link zur Vorbestellung

Leserstimmen

"... Abschließend möchte ich Ihnen mitteilen, dass ich das DIN-Buch "Produktkonformität und CE-Kennzeichnung" vom Beuth Verlag, an dem auch Sie mitwirkten, gekauft habe. Ich darf Ihnen sagen, ich bin begeistert, es hat mir so viele AHA-Erlebnisse und ein noch besseres Verständnis der Materie beschert! Vielen Dank dafür!"

 

"Übrigens, Ihr Pocket "Produktkonformität" ist ein Volltreffer. Es bringt alle wichtigen Themen auf den Punkt."

 

Wir freuen uns auf Ihr Feedback!

Mehr aus der Welt der Normen und Product Compliance
News
Save the Date

7. Globalnorm Konferenz Product Compliance

mehr

Niederspannungsrichtlinie 2014/35/EU

Neues Verzeichnis mit harmonisierten Normen

mehr

ATEX-Richtlinie 2014/34/EU

Neues Verzeichnis mit harmonisierten Normen

mehr

Login
x

Gemäß der Cookie-Richtlinie der EU (RL 2009/136/EG) möchten wir Sie darüber informieren, dass unsere Website Cookies verwendet. Wenn Sie unsere Webseite benutzen, akzeptieren Sie das und stimmen unseren Datenschutzbestimmungen zu. Welche Cookies konkret gesetzt werden und wie Sie von Ihrem Widerspruchsrecht Gebrauch machen können, erfahren Sie auf unserer Seite zum. Datenschutz.

OK